Der Lockenstab

Es sind die Locken, die locken und mit einem Lockenstab, der elektrisch betrieben wird, werden die Locken ins Haar gelegt. 🙂 Nebenher wird der Lockenstab mitunter auch als Lockeisen oder Onduliereisen bezeichnet.

Warum ist ein Lockenstab Notwendig?

Der schon genannte Spruch „es sind die Locken, die locken“ ist schon von tragendender Bedeutung, denn die Locken der Mädchen ziehen die Blicke der Männer an. Dazu kommt, das große Locken schon seid Langem ein Statussymbol sind und ein Ausdruck für Schönheit sind.
Kennst Du die Zeit, in der sich die Frauen die Haare auf Lockenwicklern drehten? Nein? Na, dann hör mal kurz zu. Ich kenne noch die Zeit, wo nachdem obligatorischem Bad am Samstagabend sich die Frauen die Haare auf Lockenwicklern drehten. Geschickte Frauen konnten das auch selbst und wer nicht, bekam Besuch von Nachbar- oder Freundinnen und dann wurde gemeinschaftlich aufgedreht. Diese gemeinsame drehen erfüllte auch noch eine sehr wichtige soziale Funktion. Beim Drehen wurde in höchst intimen Gesprächen über alles geredet, was die Welt bewegte und was es unbedingt geheim zu halten war. Wer mit wem ging, wer eventuell schwanger war und vieles, vieles mehr.
Mit diesen herrlichen Haupthaaren ging man zum Tanz und weiteren diversen Veranstaltungen, auch sonntags in die Kirche. Dazu wurde noch kräftig eingesprüht mit „Drei-Wetter-Taft“.
Diese Zeit endete, da pfiffige Unternehmer den elektrischen Lockenstab erfunden hatten. Mit diesem Lockenstab war nun alles möglich, um die Haare selbst in die gewünschte Form zu bringen.

Welche Arten von Lockenstäben gibt es?

Da haben wir den Lockenstab mit Klemme und den ohne. Der mit Klemme hält die Haare auf dem Lockenstab fest, dass diese nicht verrutschen können. Der Vorteil liegt hierbei, die Haare können nicht verrutschen. Ein wenig nachteilig ist, durch die Klemme hast Du wenig Kontrolle über die Haare. Die Klemme hält diese fest und presst sie auf den Lockenstab. Dadurch hast Du wenig Kontrolle, wie Fest die Haare auf den Stab gedrückt werden. Durch falsches Abziehen des Lockenstabes können Knicke an der Haarstruktur entstehen und diese schädigen.
Der Lockenstab ohne Klemme bietet mehr Kontrolle über die Haare. Du kannst mit diesem Stab die Haare selbst über den Lockenstab gleiten lassen und den Druck und die Länge selbst variieren. Beachte, bei der Handhabung von Lockenstäben das diese mitunter eine Temperatur von bis zu 230 °C erreichen. Es können, wenn Du nicht aufpasst, Verbrennungen entstehen.
Weiter kannst Du auch den konischen oder einen zylinderförmigen Lockenstab nutzen. Der Unterschied zwischen den beiden liegt in der Form des Lockenstabkopfes. Der zylinderförmige Lockenstab hat über den gesamten Stab denselben Durchmesser verteilt. So hat der konische Lockenstab am Lockenstabkopf und an der Lockenstabspitze einen unterschiedlichen Durchmesser. Der Durchmesser des konischen Lockenstabes wird demnach zur Spitze hin kleiner. Damit ist ein flexibles Styling mit nur einem Lockenstab möglich. Damit hast Du eine einfache Handhabung und kannst deine Locken in verschiedenen Größen variieren.
Dann haben wir noch den automatischen Lockendreher. Dieser ist mit einem Motor ausgestattet und er dreht die Haare automatisch und lockt sie dabei. Bei diesem Gerät sind mehrere Temperatureinstellungen verfügbar. Beim Lockendreher geht alles automatisch. Er greift die Haare, lockt diese und lässt sie dann wieder frei. So ist meiner Meinung nach der Lockendreher der Komfortabelste. Auch lässt sich dieser einfacher bedienen als ein gewöhnlicher Lockenstab.
Einen Lockenstab kaufen, worauf Du achten solltest!

Das Prinzip des Lockenstabes ist, seid der Antike das gleiche geblieben, jedoch wurde dieser bis in unsere Zeit weiterentwickelt. So wird der Lockenstab heute aus ganz anderen Materialien und auch in verschiedenen AusfĂĽhrungen hergestellt.
Falls Du dir einen Lockenstab anschaffen möchtest, solltest Du einige wenige Gesichtspunkte beim Kauf beachten. Hier einige davon:
– Ein Lockenstab lockt das Haar mithilfe von Wärme. Damit lassen sich die Haare in die verschiedensten Formen bringen. Das können Ringel oder auch Korkenzieherlocken sein.
– Der Temperaturbereich von Haar zu Haar ist unterschiedlich. FĂĽr den Kauf ist deswegen ein breiter Temperaturbereich mit unterschiedlichen Temperatureinstellungen wichtig.
– Zeit ist Geld. Achte beim Kauf auf die Aufheizzeit. Diese sollte bei 30 bis 60 Sekunden liegen.
– Auch die Sicherheit gehört dazu. Darum achte darauf, dass der Lockenstab eine Abschaltautomatik besitzt, welche den Lockenstab nach einer gewissen Zeit automatisch abschaltet.
– Bei der Materialbeschaffenheit solltest Du Keramik wählen. Keramik ist nicht nur langlebig, sondern auch glatt und sehr gut wärmeleitfähig.
– Wichtig sind auch die Form und Handhabung eines Lockenstabes. Mit unterschiedlichen Dicken und Größen kannst Du, unterschiedliche Locken formen. Achte beim Kauf darauf welche Locken Größe Du frisieren möchtest. Das Frisieren mit einem Lockenstab ist auch eine Fummelarbeit. Deshalb teste vor dem Kauf auch wie es in deiner Hand liegt.
– Zubehör hat ja mit der eigentlichen Leistung eines Lockenstabes wenig zu tun, jedoch kann es mitunter sehr nĂĽtzlich sein. Hierbei kann es sich beispielsweise, um eine Transporttasche Handeln die hitzebeständig ist und auch noch ein schönes Aussehen hat.

Der Peis eines Lockenstabes ist für den Kauf sehr wichtig. Es gibt schon Lockenstäbe ab 10 Euro, ob dieser dann den täglichen Erwartungen entspricht, kann nicht eindeutig gesagt werden. Im mittleren Preissegment von 25 bis 60 Euro sind derzeit gute Produkte auf dem Markt. Weiter nach oben im Preis gibt es dann die Lockenstäbe für den Profi.

Nun treffe Deine Wahl! 🙂