Lampen aus Salz(-kristallen)

Meiner Meinung nach gehört zum Thema Beauty und Körperpflege auch viel Zeit für Entspannung und positive Gedanken. Eine Salzkristalllampe strahlt ein ganz besonderes warmes Licht aus und Lampen solcher Art besitzen eine ganze Reihe weiterer positive Eigenschaften. Bereits seit den 1990er Jahren erfreuen sich Salzkristalllampe an einer sehr großen Beliebtheit und sind in vielen Haushalten bis heute zu finden. Der Salzkristall erzeugt ein orangerotes warmes Licht und gibt uns Menschen so das Gefühl von Geborgenheit, dadurch fällt es uns leichter vom Alltag abzuschalten und uns zu beruhigen. In unzähligen Schlaf-, Wohn- oder Kinderzimmern gehören Salzkristalllampen bis heute zur Grundausstattung.
Seit ein paar Jahren geht man davon aus das auch unsere Gesundheit von dem Licht und dem Material der Salzkristalllampen profitiert.
Die Salzkristalle beeinflussen und verbessern die Raumluft nachweislich und bringen Allergikern Erleichterung. Hinzu kommt noch eine verbesserte Schlafqualität.
Diese Erkenntnisse stammen zum größten Teil aus privaten Erfahrungsberichten, wissenschaftliche oder medizinische Studien wurden leider bisher noch nicht mit den Salzkristalllampen durchgeführt, doch dies wäre sicherlich ein lohnenswert Weg.

Entstehung der Salzkristalle

Es ist für uns Menschen nur schwer vorstellbar, doch die Salzkristalle haben ihren Ursprung in salzhaltigen Ablagerungen dir vor etwa 250 Millionen Jahren durch die Austrocknung der Urmeere entstanden sind. Bis heute werden die Salzkristalle in großen Salzminen in einer Tiefe von über 1 Kilometer abgebaut und in verschiedensten Größen und Formen gewonnen, genau aus diesem Grund ist jeder Kristall ein echtes Unikat.

Das größte Abbaugebiet der Salzkristalle befindet sich in Pakistan, in der Nähe des Himalaya-Gebirges, daher spricht man häufig auch von Himalaya-Salzsteinen. Ganz typisch für die Salzkristalle ist die rosa getönte Färbung, diese Farbtöne entstehen durch enthaltene Eisenionen. Die Kristalle sollen frei von jeglichen Umweltgiften sein, diese Reinheit ist sicherlich auf das Entstehungsalter der Kristalle zurückzuführen.

Auch wenn die Wissenschaft und Medizin die positiven Auswirkungen auf unseren Organismus nicht nachweisen konnte, sprechen eine Vielzahl von Erfahrungsberichten und Tatsachen ganz einfach für die Wirkung der Salzkristalle in Form einer Lampe. Selbst Krankenhäuser und Meditationseinrichtungen wie Yoga Studios nutzen die Kraft der Salzkristalllampen und stellen die Lampen gerne auf. Das warme Licht wird von uns als wohltuend empfunden und man sagt dem warmen Licht, eine entspannende Wirkung, eine höhere gefühlte Temperatur, Reduzierung von Stress, Beruhigung und Verbesserung der Atemluft nach. Durch die verschiedenen Nuancen in den Kristallen entstehen sowohl gelbe, rosa, weiße und rote Lichtspiele. Diese Farben werden allesamt in der Farbtherapie eingesetzt es ist also wenig verwunderlich das die Farbtöne eine positive Wirkung auf unser Gefühls- und Seelenleben haben.
Die Luft wird durch eine ionisierende Wirkung verbessert, elektrische Strahlungen werden angeblich neutralisiert und unser Schlaf wird ruhiger / besser.

Um die bestmögliche Wirkung zu erzielen, muss die Salzkristalllampe die entsprechende Größe aufweisen, diese variiert je nach Raumgröße: Lampen mit bis zu 4 Kilogramm reichen für eine Raumgröße bis 10 Quadratmetern, bei 25 Quadratmeter Raumgröße muss die Salzkristalllampe etwa 10 bis 15 Kilogramm auf die Waage bringen. Natürlich können auch in einem großen Raum mehrere kleinere Salzkristalllampen aufgestellt werden, diese erzeugen den gleichen Effekt wie eine einzelne große Salzkristalllampe. Versucht es doch einfach mal mit einer Salzkristalllampe und schaut, ob auch ihr von den positiven Wirkungen profitieren könnt.